Sandhausen verlangt Fürther alles ab

2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth – SV Sandhausen, 3:2 (1:1)

28. April 2021, 23:30 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth und SV Sandhausen lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. Sandhausen erlitt gegen die Fürther erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Fürth hatte mit 3:0 gewonnen.

Hans Nunoo Sarpei versenkte die Kugel zum 1:0 (6.). Daniel Keita-Ruel nutzte die Chance für SV Sandhausen und beförderte in der 36. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Eine Minute später ging Sandhausen durch den zweiten Treffer von Keita-Ruel in Führung. Der SpVgg Greuther Fürth gelang mithilfe von SV Sandhausen der Ausgleich, als Aleksandr Zhirov das Leder in das eigene Tor lenkte (77.). Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Branimir Hrgota den entscheidenden Führungstreffer für die Fürther erzielte (86.). Letzten Endes ging Fürth im Duell mit Sandhausen als Sieger hervor.

Das Konto der SpVgg Greuther Fürth zählt mittlerweile 57 Punkte. Damit steht der Gastgeber kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. 60 Tore – mehr Treffer als die Fürther erzielte kein anderes Team der 2. Bundesliga. Nur sechsmal gab sich Fürth bisher geschlagen. Die SpVgg Greuther Fürth erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

In der Endphase des Fußballjahres rangierte SV Sandhausen im unteren Mittelfeld. Mit nun schon 17 Niederlagen, aber nur neun Siegen und vier Unentschieden sind die Aussichten der Gäste alles andere als positiv. Sandhausen baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Die Fürther erwarten am Samstag Karlsruher SC. SV Sandhausen gibt am Dienstag seine Visitenkarte bei Holstein Kiel ab.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema