Karlsruher SC siegt in der Fremde

2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim – Karlsruher SC, 1:2 (0:1)

23. Mai 2021, 23:30 Uhr

Karlsruher SC beendete die Saison mit einem 2:1-Erfolg gegen 1. FC Heidenheim. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel waren die Kontrahenten mit einem 1:1 auseinandergegangen und hatten sich die Punkte geteilt.

Robin Bormuth brachte Heidenheim in der 39. Minute ins Hintertreffen. Karlsruher SC nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Babacar Gueye ließ sich in der 56. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für die Gäste. Wenige Minuten später verkürzte Heidenheim auf 1:2 (80.). Am Ende verbuchte Karlsruher SC gegen 1. FC Heidenheim die maximale Punkteausbeute.

Zum Ende des Fußballjahres bekleidet Heidenheim den achten Tabellenplatz. Im Angriff agierte die Heimmannschaft im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 49 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute. 1. FC Heidenheim steht mit insgesamt 15 Siegen, sechs Remis und 13 Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird Heidenheim alles andere als zufrieden sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Karlsruher SC holte aus 34 Spielen 52 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz sechs. Auf die eigene Defensive konnte sich Karlsruher SC in dieser Saison verlassen, was die lediglich 44 gefangenen Gegentreffer nachhaltig dokumentieren. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen machte Karlsruher SC deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe