17.03.2017

Gipfeltreffen der Kreisliga B - Staffel 2

Kreisliga B - Staffel 2: RSV Rath-Heumar – SV Adler Dellbrück (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der RSV Rath-Heumar hat am kommenden Wochenende keinen Geringeren als den SV Adler Dellbrück zum Gegner. Das letzte Ligaspiel endete für Rath-Heumar mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den TSV Merheim. Dellbrück hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den FC Germania Zündorf mit 2:0. Nachdem das Hinspiel mit 0:0 ohne Treffer über die Bühne ging, soll das Rückspiel ereignisreicher werden.

Der RSV erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler. Das bisherige Abschneiden des Gastgebers: zehn Siege, drei Punkteteilungen und drei Misserfolge. Die Mannschaft von Trainer René Vancik belegt mit 33 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Den Adler scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende zehn Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Nur dreimal gab sich der Gast bisher geschlagen. Mit 37 Punkten steht das Team von Heinrich Dziadzka auf dem Platz an der Sonne. Der Aufsteiger präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 45 geschossene Treffer gehen auf das Konto des SV Adler Dellbrück.

Aufpassen sollte der RSV Rath-Heumar auf die Offensivabteilung von Dellbrück, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlägt. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Trumpft Rath-Heumar auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-1-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem Adler (5-0-3) eingeräumt. Der RSV steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

RSV Rath-Heumar

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Adler Dellbrück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)