Der Primus kommt

Kreisliga C - Staffel 3: VfB 05 Köln – TuS Roland Bürrig (Sonntag, 15:00 Uhr)

07. April 2017, 12:03 Uhr

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der VfB 05 Köln am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der TuS Roland Bürrig der Ligaprimus der Kreisliga C - Staffel 3. Zwar blieb der VfB Köln nun seit neun Partien ohne Sieg. Gegen den FC Energie Köln trennte man sich zuletzt aber wenigstens mit einem 2:2-Remis. Hinter Bürrig liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen die Zweitvertretung der SpVg. Flittard verbuchte man einen 2:0-Erfolg. Im Hinspiel siegte der TuS bereits sehr deutlich mit 8:3.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer für den VfB 05: Von den insgesamt acht Zählern wurden immerhin sieben Punkte auf heimischem Boden geholt. Der Gastgeber förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, zwei Remis und elf Pleiten zutage. Mehr als Platz elf ist für den VfB 05 Köln gerade nicht drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 52 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des VfB Köln in dieser Saison.

Die TuS Roland Bürrig ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs zehn Punkte. Der Gast holte aus den bisherigen Partien zehn Siege, drei Remis und zwei Niederlagen. Offensiv kann Bürrig in der Kreisliga C - Staffel 3 kaum jemand das Wasser reichen, was die 52 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Mehr als drei Tore pro Spiel muss der VfB 05 im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der TuS kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Der VfB 05 Köln muss einen Galatag erwischen, um gegen die TuS Roland Bürrig etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der VfB Köln lediglich der Herausforderer.

Kommentieren