08.12.2017

Prometheus ist Gastgeber für Mülheim Nord

Kreisliga A - Staffel 1: GSV Prometheus Porz – SC Mülheim Nord (Sonntag, 14:30 Uhr)

Entgegen dem Trend – der GSV Prometheus Porz schaffte in den letzten sieben Spielen nicht einen Sieg – soll für den Gastgeber im Duell mit dem SC Mülheim Nord wieder ein Erfolg herausspringen. Das letzte Ligaspiel endete für Prometheus mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den SC Rondorf. Am letzten Spieltag nahm Mülheim Nord gegen den SC West Köln die fünfte Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Die Ausbeute der Offensive ist beim GSV verbesserungswürdig, was man an den erst 15 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für den GSV Prometheus Porz: Von den insgesamt neun Punkten wurden immerhin sieben Punkte auf heimischem Boden geholt. Prometheus verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und sieben Niederlagen. Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz des GSV derzeit nicht.

18:32 – das Torverhältnis von Nord spricht eine mehr als deutliche Sprache. In der Fremde ist beim Gast noch Sand im Getriebe. Erst drei Punkte sammelte man bisher auswärts. Der SC Mülheim Nord muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mülheim Nord steht aktuell auf Position elf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Der GSV Prometheus Porz steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

GSV Prometheus Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Mülheim Nord

Noch keine Aufstellung angelegt.