06.01.2018

Wegberg-Beeck nach Vorrunde ausgeschieden

Nach nur einem Punkt aus zwei Spielen war für den Regionalligisten beim 34. Hallencup in Aachen schon frühzeitig Schluss.

Bild: FC Wegberg-Beeck

Als Titelverteidiger angetreten, unterlag die von Dirk Ruhrig betreute Mannschaft mit 5:6 gegen den Borussia Freialdenhoven und kam im anschließenden gegen den SV Breinig nicht über ein 5:5-Remis hinaus. Bester Torschütze war diesmal Norman Post, der insgesamt drei Treffer erzielte. Hasani, Szymczewski und Holtby trafen jeweils zweimal. Das Turnier gewann am Ende etwas überraschend der Mittelrheinligist aus Breinig, der sich im Finale mit 8:3 gegen den Favoriten, Alemannia Aachen durchsetzen konnte. 

Der FC Wegberg-Beeck lief in Aachen mit insgesamt neun Spielern auf:
Niklas Aretz - Norman Post (3 Tore) - Nico Czichi - Shpend Hasani (2) - Amaar Zayton - Thomas Lambertz (1) - Mark Szymczewski (2) - Danny Fäuster - Joshua Holtby (2)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema