09.03.2018

Baut Adler die Erfolgsserie aus?

Kreisliga B - Staffel 2: SV Adler Dellbrück – JSV Köln Genclerbirligi (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag geht es für den JSV Köln Genclerbirligi zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist der SV Adler Dellbrück nun ohne Niederlage. Dellbrück gewann das letzte Spiel gegen den FC Germania Mülheim mit 6:0 und nimmt mit 29 Punkten den vierten Tabellenplatz ein. Hinter dem JSV Köln liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen die Reserve des SV Westhoven Ensen verbuchte man einen 2:0-Erfolg. Der Adler hat sich Wiedergutmachung vorgenommen. In der Hinrunde unterlag der Gastgeber gegen den JSV sang- und klanglos mit 1:11.

In den letzten fünf Spielen ließ sich der SV Adler Dellbrück selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Mit vier Siegen in Folge ist der JSV Köln Genclerbirligi so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gastes stets gesorgt, mehr Tore als der JSV Köln (58) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B - Staffel 2. Der JSV nimmt mit 30 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein.

Viele Auswärtsauftritte des JSV Köln Genclerbirligi waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei Dellbrück. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein. Aufpassen sollte der Adler auf die Offensivabteilung des JSV Köln, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlägt. Die Mannschaften sind mit nur einem Punkt Unterschied aktuell in gleichen tabellarischen Gefilden unterwegs. Der SV Adler Dellbrück oder der JSV? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Adler Dellbrück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

JSV Köln Genclerbirligi

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)