27.04.2018

Krisenteam Ataspor Porz benötigt Punkte

Kreisliga B - Staffel 2: TSV Merheim – Ataspor Porz (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft der TSV Merheim auf Ataspor Porz. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zuletzt holte Merheim einen Dreier gegen den RSV Rath-Heumar (1:0). Auf heimischem Terrain blieb Ataspor dagegen am vorigen Sonntag aufgrund der 0:5-Pleite gegen den SV Adler Dellbrück ohne Punkte. Im Hinspiel hatte der TSV auswärts einen 4:2-Sieg verbucht.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des Gastgebers. Auf heimischem Rasen schnitt der TSV Merheim jedenfalls ziemlich schwach ab (4-2-5). Merheim förderte aus den bisherigen Spielen zwölf Siege, zwei Remis und acht Pleiten zutage. Mit 38 Punkten auf der Habenseite steht der TSV derzeit auf dem sechsten Rang.

Auf fremden Plätzen läuft es für Ataspor Porz bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Der Gast entschied kein einziges der letzten 14 Spiele für sich. Der aktuelle Ertrag von Ataspor zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und 19 Niederlagen. Ataspor Porz schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 97 Gegentore verdauen musste. Mehr als Platz 15 ist für Ataspor gerade nicht drin.

Gefahr geht insbesondere vom Angriff des TSV Merheim aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. Ataspor Porz muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Merheim als Favorit ins Rennen. Ataspor muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den TSV zu bestehen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSV Merheim

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Ataspor Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.