27.04.2018

Topspiel der Woche

Kreisliga B - Staffel 2: JSV Köln Genclerbirligi – FC Germania Zündorf (Sonntag, 15:00 Uhr)

Beendet der FC Germania Zündorf den jüngsten Triumphzug des Gegners? Der JSV Köln Genclerbirligi wandelte zuletzt auf dem Erfolgspfad. Der JSV Köln siegte im letzten Spiel gegen den FC Germania Mülheim mit 3:1 und besetzt mit 48 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Zündorf dagegen kürzlich gegen den Türk Genc SV zufriedengeben. Vor heimischer Kulisse hatte die Germania im Hinspiel einen 1:0-Sieg eingefahren.

Der JSV kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (6-2-1). Der Gastgeber förderte aus den bisherigen Spielen 15 Siege, drei Remis und vier Pleiten zutage.

Der FC Germania Zündorf holte bisher nur 13 Zähler auf fremdem Geläuf. Nach 21 gespielten Runden zieren bereits 44 Punkte das Konto des Gastes und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Zündorf weiß 13 Siege, fünf Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite.

Der JSV Köln Genclerbirligi hat die Germania im Nacken. Der FC Germania Zündorf liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem JSV Köln. Die letzten sechs Spiele hat der JSV alle gewonnen und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Zündorf, diesen Lauf zu beenden? Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft der JSV Köln Genclerbirligi über dreimal pro Partie. Die Germania aber auch! Hier treffen die beiden torgefährlichsten Mannschaften aufeinander (der JSV Köln 87 Tore, der FC Germania Zündorf 76 Tore). Zündorf ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

JSV Köln Genclerbirligi

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FC Germania Zündorf

Noch keine Aufstellung angelegt.