18.02.2019

Abfuhr für Fortuna II bei Alemannia

Regionalliga West: TSV Alemannia Aachen – Fortuna Düsseldorf II, 4:0 (0:0)

Der TSV Alemannia Aachen kam gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf zu einem klaren 4:0-Erfolg. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der TSV Alemannia Aachen als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel war mit 1:0 zugunsten der Heimmannschaft geendet.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Zum Seitenwechsel ersetzte Dimitry Imbongo Boele vom TSV Alemannia Aachen seinen Teamkameraden Marcel Kaiser. Für das erste Tor der Alemannia war Stipe Batarilo-Cerdic verantwortlich, der in der 53. Minute das 1:0 besorgte. Der Treffer von Alexander Heinze ließ nach 59 Minuten die 4.400 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung des TSV. Für das 3:0 des TSV Alemannia Aachen sorgte Batarilo-Cerdic, der in Minute 62 zur Stelle war. Der vierte Streich der Alemannia war Blendi Idrizi vorbehalten (83.). Letztlich feierte der TSV gegen Fortuna Düsseldorf II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Nach sieben Spielen ohne Sieg bejubelte der TSV Alemannia Aachen endlich wieder einmal drei Punkte. Nach dem errungenen Dreier hat die Alemannia Position sieben der Regionalliga West inne.

Zuletzt war bei Fortuna Düsseldorf II der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet. Trotz der Schlappe behält der Gast den elften Tabellenplatz bei. Während der TSV Alemannia Aachen am Samstag, den 23.02.2019 (14:00 Uhr) beim SV Rödinghausen gastiert, steht für Fortuna Düsseldorf II einen Tag später (15:00 Uhr) vor heimischer Kulisse ein Schlagabtausch mit der Reserve von Borussia Dortmund auf der Agenda.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema