11.12.2017

Abgang rückt näher: Antwerpen mit Münster einig

Der Trainer von Viktoria Köln möchte das Angebot des Drittligisten wohl annehmen.

Marco Antwerpen (l., mit Kapitän Mike Wunderlich) möchte die Viktoria anscheinend verlassen. / Bild: Ralph Augstein

Preußen Münster möchte Marco Antwerpen als Nachfolger für den entlassenen Benno Möhlmann verpflichten (RHEINFUSSBALL berichtete) und hat sich mit dem 46-jährigen Übungsleiter bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Das bestätigte Viktorias sportlicher Leiter Stephan Küsters gegenüber RevierSport: "Ja, das ist der Fall. Trotzdem ist Marco Antwerpen weiter unser Trainer. Wir haben das alles auch aus der Zeitung erfahren. Das macht die Sache natürlich nicht erfreulicher.“ 

Nachdem Verantwortlichen von dem Interesse aus Münster bereits gelesen hatten, kam schließlich auch eine offizielle Anfrage vom Drittligisten: „SCP-Sportvorstand Malte Metzelder hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass Münster Marco Antwerpen verpflichten will“ so Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich. Die Personalie soll nun am heutigen Montag besprochen werden. Antwerpen trainiert die Kölner seit rund anderthalb Jahren und besitzt noch einen Vertrag bis zum Saisonende.

Kommentieren