13.03.2018

Adler entscheiden Spitzenspiel für sich

Dellbrück schlug den JSV Köln 96 mit 2:1 (1:1) und überholte den Gegner in der Tabelle.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe viele Chancen auf beiden Seiten“ wäre nach Meinung von SVA-Trainer Christian Kellershoff auch eine Punkteteilung möglich gewesen. Seine Mannschaft ging nach 25 Minuten durch Felix Bäcker mit 1:0 in Führung. Diese konnte Tayfun Kücük jedoch bereits drei Minuten später ausgleichen (1:1, 28.). Überhaupt konnten die Gäste in ihrem ersten Spiel unter dem sportlichen Leiter Zafer Özcan im ersten Durchgang viele Spielanteile für sich verbuchen.

Doch nach dem Seitenwechsel brachten die Adler viel Kampf, Leidenschaft und Wille auf den Platz, wollten das Spiel unbedingt gewinnen und konnten sich zudem auf ihren Schlussmann Daniel Bamberg verlassen, der seine Mannschaft mit zahlreichen Paraden vor einem Rückstand bewahrte. Der entscheidende Treffer fiel allerdings spät: Dank eines energischen Nachsetzens von Andre Wortmann, war es Daryousch Argomand-Khageh, der 85. Minute das umjubelte 2:1 für Dellbück erzielen konnte.

„Der Sieg war wichtig, um in der Tabelle oben dran zu bleiben und den Abstand an die Spitze nicht zu verlieren“ glaubt Adler-Trainer Kellershoff aber dennoch nicht mehr an den Aufstieg in dieser Spielzeit: „Türk Genc und Zündorf haben auch gepunktet und ihren Vorsprung ausgebaut. Natürlich spielen wir noch gegen beide, aber gehen in beide Partien als klarer Aussenseiter. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die einmal mehr gezeigt hat wozu wir in der Lage sind trotz der Ausfälle unseres Kapitäns Moritz Bäcker und unseres Topscorers Moritz Moik.“ 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Adler Dellbrück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

JSV Köln Genclerbirligi

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)