12.03.2018

„Ballbesitz schießt keine Tore“

Gegen den SV Bergisch Gladbach 09 gewann der SSV Merten mit 2:1 (0:0).

Bild: SV Bergisch Gladbach 09

„Ballbesitz schießt keine Tore“ so das Fazit von Mertens sportlichen Leiter Nermin Mujezinovic. Seine Mannschaft hatte im ersten Durchgang Glück, dass die Gäste aus ihrer Überlegenheit sowie den zahlreichen Chancen keinen Ertrag erzielen konnten und so ging es zunächst torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war Bergisch Gladbach dann jedoch erfolgreicher und ging durch Daniel Isken in der 61. Minute mit 0:1 in Front. Nach einigen Umstellungen konnte Takahiro Higa auf Vorarbeit von Antonio Halfen jedoch in der 74. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen. Und keine zehn Minuten später kam es für die Gäste sogar noch dicker, denn Mertens Kai Schmitz bewies bei einem Strafstoß Nervenstärke und verwandelte zum 2:1 für die Gastgeber (83.).

Anschließend passierte nichts mehr und der SSV Merten gab durch den fünften Sieg in den letzten sechs Spielen endlich die „Rote Laterne“ der Mittelhreinliga ab. „ Wir haben gegen einen richtig starken Gegner insgesamt glücklich gewonnen“ fasste Mujezinovic das Spielgeschehen zusammen. Bergisch Gladbach musste derweil nach drei Siegen in Folge einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Abstiegsränge liegen mittlerweile jedoch bereits acht Punkte hinter der Mannschaft von Helge Hohl.





Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SSV Merten

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Bergisch Gladbach 09

Noch keine Aufstellung angelegt.