17.12.2018

Vosen glänzt mit Dreierpack, Berg durch Fairplay

KL A Rhein-Erft: Der TuS BW Königsdorf schlug den SV Erfa 09 Gymnich mit 3:1 (2:0).

„Wir haben hochkonzentriert angefangen und völlig zurecht zur Halbzeit geführt“, konnte sich TuS-Trainer Jürgen Strumpen über einen Doppelpack von Fritz Vosen (1:0,12./2:0,40.) freuen. „Wir waren in allen Phasen spielüberlegen und haben den Gegner gar nicht zur Entfaltung kommen lassen“.

Nach dem Seitenwechsel trat das Ergebnis dann jedoch etwas in den Hintergrund, denn als Gymnichs Tobias Berg im Laufduell mit Königsdorfs Malte Strahlendorf – als letzten Mann - zu Fall kam, hatte Schiedsrichter Edgar Dickel die Hand bereits an der Brusttasche. Doch Erfas Spieler stand anschließend wieder auf und gab gegenüber dem Unparteiischen zu, dass er sich selbst in die Hacken gelaufen war, bewahrte seinen Gegenspieler dementsprechend vor dem Platzverweis und brachte seine eigene Mannschaft, um einen möglichen Strafstoß.

Diese Fairplay schien sich zumindest vorübergehend doch noch auszuzahlen, denn schließlich gelang Thorsten Muhlack in der 74. Minute doch noch der 2:1-Anschlusstreffer. Dafür, dass die drei Punkte am Ende aber in Königsdorf blieben, sorgte abermals Vosen, der 90. Minute mit seinem dritten Treffer zum 3:1-Endstand traf.

Nachhaltig in Erinnerung blieb aber vor allem die faire Aktion von Tobias Berg, der Königsdorfs Trainer Jürgen Strumpen bereits dazu veranlasste, ihn beim Fussballkreis Rhein-Erft für einen Fairplay-Preis vorzuschlagen.

Aus sportlicher Sicht blieben die die blau-weißen Gastgeber im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und gehen nun als Tabellendritter, nachdem der BCV in Bergheim verlor, mit 29 Zählern und fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer RW Ahrem in die Winterpause.




Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS BW Königsdorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Erfa 09 Gymnich

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)