20.05.2016

Costa wird Antwerpens Assistent

Innenverteidiger beendet seine Karriere und wird Co-Trainer der Viktoria.

Claus Costa (l.) beendet seine Fußballer-Karriere. / Foto: Augstein

Niemals geht man so ganz: Nach drei Jahren beim FC Viktoria Köln hat Claus Costa zum Saisonende das Ende seiner aktiven Laufbahn erklärt. Verlassen wird der Verteidiger den Sportpark Höhenberg jedoch nicht. Costa wird nach dem Karriereende als Assistent des neuen Viktoria-Trainers Marco Antwerpen weiterbeschäftigt.

Mit gerade einmal 31 Jahren ist für Claus Costa Schluss. Zweimal wird der gebürtige Franke noch für Viktoria auflaufen, nach dem Pokalfinale am 28. Mai gegen Fortuna Köln beendet der 2013 vom VfL Osnabrück gekommene Defensivmann seine Karriere. In anderer Funktion wird er den Höhenbergern aber erhalten bleiben. Wie Vorstand Sport Franz Wunderlich gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger mitteilte, wird Costa unter dem neuen Trainer Marco Antwerpen assistieren und seiner Viktoria auf diese Weise treu bleiben.

Nicht nur durch den Abgang von Claus Costa lichten sich derzeit die Reihen beim Regionalligisten. Connor Krempicki, Michael Vogel und Roberto Guirino haben keinen Platz im Kader von Antwerpen und auch Dennis Malura wurde trotz laufendem Vertrag ein Wechsel nahegelegt. Wie bereits im vergangenen Jahr scheint es einen mehr oder minder schweren Umbruch beim FC Viktoria zu geben, um im neuen Jahr endlich den ersehnten Drittliga-Aufstieg zu erreichen.

Autor: Daniel Sobolewski

Kommentieren

Vermarktung: