15.11.2018

Derby in Höhenberg mit unterschiedlichen Vorzeichen

Viktoria II erwartet am Sonntag die U23 der Fortuna zum Duell

Trainer Tilman Waegner stimmt die U23 der Fortuna auf die kommende Aufgabe ein.

Auf dem Kunstrasenplatz 2 an der Merheimer Heide kommt es am Sonntag (13.30 Uhr) zum Derby zwischen Viktoria Köln und der U23 von Fortuna. Sportlich betrachtet kommt das Kölner Lokalduell für die Gäste zur Unzeit. Die Mannschaft von Trainer Tilman Waegner ist zwar immer noch Tabellendritter der Landesliga 1, verlor aber die letzten drei Spiele. Die Hausherren hingegen befinden sich im Aufwind, holten zuletzt ein 1:1 gegen Primus Pesch. 

„Derby-Time mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Während die Viktoria zuletzt gute Ergebnisse erzielen konnte, gilt es für unser junges Team wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Auch wenn weiterhin starke Defensivkräfte ausfallen, muss es uns gelingen, leichte Gegentore zu vermeiden. Wird diese Basis gelegt, holen wir auch die drei Punkte, da wir offensiv sehr variabel und torgefährlich sind, wie man an den vielen verschiedenen Torschützen auch erkennen kann“, sagt Fortunas Co-Trainer Karsten Hemsath vor den Duell mit dem Tabellenzehnten.

Bei der Fortuna fällt neben den Abwehrspielern Niklas Bartsch und Luca Hardenbicker nun auch Ramon Koch aus, der am Dienstag im Training umknickte und sich dabei zum zweiten Mal in dieser Saison einen Bänderriss zuzog. „Das ist bitter, er hatte sich gerade erst nach seiner Verletzung zum Ende der Vorbereitung wieder an die erste Elf heran gekämpft“, sagt Teammanager Stefan Kleefisch, der auf zahlreiche Unterstützung der Fortuna-Fans hofft. „Bei unserem 3:2-Sieg im letzten Jahr hatten wir ein Heimspiel in Höhenberg. Davon gehe ich dieses Mal auch wieder aus, zumal unsere erste Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei ist. Vielleicht können wir nach zuletzt schwierigen Wochen im Verein in die Bresche springen und unseren Fans mit einem Sieg Balsam auf die geschundene Seele legen. Die Jungs werden jedenfalls alles dafür geben.“

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema