12.03.2019

Deutliche Niederlage für Rheinlöwen

Regionalliga West: Bei Rot-Weiß Oberhausen unterlag der Bonner SC mit 4:0 (1:0)

Der Bonner SC blieb gegen Rot-Weiß Oberhausen chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Rot-Weiß Oberhausen ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den Bonner SC einen klaren Erfolg. Auf eigenem Platz hatte Bonn im Hinspiel ein 1:1-Remis verbucht.

Philipp Gödde schoss in der 18. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Rot-Weiß Oberhausen. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Oberhausen wechselte für den zweiten Durchgang: Philipp Eggersglüß spielte für Tim Hermes weiter. Zum Seitenwechsel ersetzte Hamza Salman vom Bonner SC seinen Teamkameraden Bernard Mwarome. Gödde schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (61.). Für das 3:0 und 4:0 war Eggersglüß verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (67./89.). Am Ende kam RWO gegen Bonn zu einem verdienten Sieg.

In der Defensive von Rot-Weiß Oberhausen griffen die Räder ineinander, sodass der Gastgeber im bisherigen Saisonverlauf erst 23-mal einen Gegentreffer einsteckte. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Oberhausen seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sechs Spiele ist es her. Für RWO ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten.

Der Bonner SC baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Der Gast hat auch nach der Pleite die zwölfte Tabellenposition inne. Kommende Woche tritt Rot-Weiß Oberhausen beim SC Wiedenbrück 2000 an (Samstag, 14:00 Uhr), parallel genießt der Bonner SC Heimrecht gegen SV Lippstadt 08.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema