28.10.2018

Dicker Brocken für Nierfeld

Landesliga - Staffel 2: SV Schwarz-Weiß Nierfeld – SV Eilendorf (Sonntag, 15:15 Uhr)

Beim kommenden Gegner des SV Schwarz-Weiß Nierfeld lief es zuletzt wie am Schnürchen – der SV Eilendorf wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Nierfeld musste sich am letzten Spieltag gegen den FC Inde Hahn mit 1:2 geschlagen geben. Eilendorf dagegen gewann das letzte Spiel gegen den GKSC Hürth mit 2:1 und nimmt mit 15 Punkten den fünften Tabellenplatz ein.

Auf den SVN passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Gastgeber bereits 24 Gegentreffer hinnehmen. Der SV Schwarz-Weiß Nierfeld überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Zwei Siege, ein Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Nierfeld bei. Momentan besetzt der SVN den ersten Abstiegsplatz.

An dem SVE gibt es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst achtmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Landesliga - Staffel 2. In den letzten fünf Spielen ließ sich der Gast selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Der SV Eilendorf weist bisher insgesamt vier Erfolge, drei Unentschieden sowie eine Pleite vor.

Mehr als zwei Tore pro Spiel muss der SV Schwarz-Weiß Nierfeld im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Eilendorf kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Wie der vierte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der SVE auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der SV Eilendorf für das Gastspiel bei Nierfeld etwas ausrechnet. Mit Eilendorf empfängt der SVN diesmal einen sehr schweren Gegner.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Schwarz-Weiß Nierfeld

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Eilendorf

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)