01.04.2019

Doppelpack: Bors sichert Rheinlöwen den Sieg

Regionalliga West: Bonner SC – SC Verl, 3:1 (2:0)

Das Auswärtsspiel brachte für den SC Verl keinen einzigen Punkt – der Bonner SC gewann die Partie mit 3:1. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der Bonner SC die Nase vorn. Das Hinspiel war mit einem 2:0-Erfolg für das Heimteam geendet.

Ein Doppelpack brachte den Bonner SC in eine komfortable Position: David Bors war gleich zweimal zur Stelle (7./23.). In der 30. Minute stellte der SC Verl personell um: Per Doppelwechsel kamen Anton Heinz und Patrick Kurzen auf den Platz und ersetzten Jan Schöppner und Janik Steringer. Weitere Tore blieben bis zum Halbzeitpfiff aus und so ging es mit einem Vorsprung für Bonn in den Kabinentrakt. 


Aufgegeben hatte Verl dieses Spiel noch nicht. So gelang Fabian Brosowski in der 68. Spielminute der Anschlusstreffer zum 1:2. Die Fans des BSC unter den 511 Zuschauern durften sich über den Treffer von Vincent-Louis Stenzel aus der 71. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Schließlich schlug der Bonner SC vor heimischer Kulisse den SCV im 26. Saisonspiel souverän.

Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition des Bonner SC aus und brachte eine Verbesserung auf Platz zwölf ein.

Durch diese Niederlage fiel der SC Verl in der Tabelle auf Platz acht zurück. Der Gast baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Am Samstag muss der Bonner SC bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf ran, zeitgleich wird der SC Verl von SV Straelen in Empfang genommen.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften