16.05.2019

Dreifacher Jfeily dreht das Spiel

BZL 1: Beim TV Hoffnungsthal gewann die SG Worringen nach zweifachem Rückstand noch mit 2:3 (2:1).

„Meine Mannschaft hat eine unfassbare Moral bewiesen. Da hat man einfach gesehen, was für ein Charakter in Ihr steckt“, so SGW-Trainer Abdullah Keseroglu. Dessen Auswahl war jeweils nach individuellen Fehlern durch Treffer von David Wecker (1:0,11./2:1,22.) zweimal in Rückstand geraten, hatte dann nach einer Standardsituation zwischenzeitlich den 1:1-Ausgleich durch Fadi Jfeily erzielt (15.). Bei einem erwartet heimstarken TVH fehlten laut des Übungsleiters der „letzte Pass und Killerinstinkt in der Offensive“.

„Ich war insgesamt nicht zufrieden, denn wir waren nicht so präsent und giftig, wie es in dieser Phase der Saison sein sollte“, schlug Keseroglus Mannschaft nach dem Seitenwechsel jedoch zurück und drehte, nachdem das Spiel ihm zur Folge nur in eine Richtung verlaufen war, dieses durch den letztendlich dreifachen Torschützen Jfeily noch zu ihren Gunsten (2:2,63./2:3,70.).

In der Schlussphase hatte die Sportgemeinschaft allerdings die Herausforderung zu bewältigen, nach einem Platzverweis gegen Torwart Mihail Sabuncuoglu mit Ersatzspieler Muhammet Akdeniz im Gehäuse zu agieren. Dieser konnte dann nicht nur den Sieg festhalten, sondern auch einen Strafstoß der Gastgeber parieren.

In Unterzahl hatten die Gäste anschließend sogar Chancen, um noch einen höheren Sieg einzufahren. Am Ende blieb es jedoch beim knappen 2:3-Erfolg für Worringen, das dadurch seinen Abstand zu Tabellenführer Porz konstant bei sieben Zählern halten konnte.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TV Hoffnungsthal

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Worringen

Noch keine Aufstellung angelegt.