02.11.2018

Ein Sieg ist gefordert

Regionalliga West: Wuppertaler SV – 1. FC Kaan-Marienborn (Samstag, 14:00 Uhr)

Am kommenden Samstag um 14:00 Uhr trifft Wuppertaler SV auf 1. FC Kaan-Marienborn. Der letzte Auftritt von WSV verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:3-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf II. Auf heimischem Terrain blieb Kaan-Marienborn am vorigen Samstag aufgrund der 0:2-Pleite gegen den SV Rödinghausen ohne Punkte.

Wuppertaler SV belegt mit 22 Punkten den achten Tabellenplatz. Fünfmal ging das Heimteam bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen.

FCKM befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Der Gast verbuchte insgesamt zwei Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von 1. FC Kaan-Marienborn liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 26 Gegentreffer fing. Auf des Gegners Platz hat Kaan-Marienborn noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht.

Offenbar teilt WSV gerne aus. 39 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis. FCKM steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von Wuppertaler SV bedeutend besser als die von 1. FC Kaan-Marienborn.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema