19.06.2018

„Eine reizvolle Aufgabe und Herausforderung“

Marc Diamante übernimmt das Traineramt beim FC BW Büsdorf und wird damit Nachfolger seines Bruders Daniele.

Nach sieben Spielen mit drei Siegen, drei Niederlagen und einem Remis trat Marc Diamante wieder von seinem Trainerposten beim C-Ligisten HNK Croatia zurück. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand ohnehin schon fest, dass der 24-Jährige sich ab dem Sommer einer neuen Aufgabe widmen würde. Diese fand der junge Übungsleiter in der Kreisliga B2 beim FC Blau-Weiss Büsdorf.

Marc, nach nur sieben Spielen bist du als Trainer des HNK Croatia wieder zurückgetreten. Wie kam es dazu?

Der neue Vorstand wollte die Strukturen verändern und aufgrund dessen hat es nicht mehr gepasst. Und da die Zusammenarbeit ohnehin nur bis zum Sommer angelegt war, ich ab diesem Zeitpunkt bereits einem anderen Club meine Zusage gegeben hatte, war es am besten direkt zurückzutreten.

Dieser neue Verein ist der FC BW Büsdorf, wo du somit die Nachfolge deines Bruders Daniele antrittst. Wie kam der Kontakt dorthin zustande?

Der Verein hat mich auf Empfehlung meines Bruders angerufen. Es folgte dann ein ausführliches Gespräch in dem es zu einer Einigung kam.

Wieso hast du dich für eine Zusammenarbeit mit dem B-Ligisten entschieden?

Ich bin davon überzeugt, dass ich mich dort aufgrund der Struktur entfalten und eigene Vorstellungen umsetzen kann. Das ist eine reizvolle Aufgabe und Herausforderung!

Wie sieht diese Herausforderung aus?

Wir müssen so an den Stellschrauben drehen, dass es möglichst wenige Qualitätsverluste gibt, um dabei die Basis für eine erfolgreiche Saison zu legen. Indem man eine Mannschaft zusammenstellt, die meine Art von Spielidee möglichst schnell umsetzen kann.

Und was möchtet ihr zusammen erreichen?


Wir wollten erstmal eine schlagkräftige Truppe aufstellen. Es wird sich einiges ändern innerhalb der Mannschaft und ich möchte neue Ideen und damit einhergehend dann möglichst erkennbare Strukturen auf den Platz bringen, die dann nachhaltig erfolgreich sind. Tabellarisch gesehen ist es so, dass wir in einer ausgeglichenen Liga unterwegs sind. Es kommt viel darauf an, wie schnell wir uns finden und vor allem, wie schnell wir meine Spielidee auf den Platz bringen können. Aufgrund meiner Ambitionen geht es aber darum, attraktiv und erfolgreich zu spielen, Dominanz auszustrahlen und in jedem Spiel alles rauszuhauen.


Wie weit sind deine Planungen mittlerweile fortgeschritten?

Mein Hauptaugenmerk lag hierbei - neben der sportlichen Qualität - vor allem im charakterlichen Bereich. Wir wollen nachhaltig erfolgreich sein. Ich plane mit einer guten Mischung aus jungen und talentierten Spielern, die taktisch und fußballerisch viel mitbringen. Dazu möchte ich erfahrene Spieler einbauen, die den jungen Spielern unterstützend Dinge mitgeben können. Ich denke, das ist gut gelungen. Einige sehr wichtige Leistungsträger konnte davon überzeugt werden, den Weg hier mitzugehen. Dazu kommen viele Neuzugänge, die das Ganze abrunden. Ich bin sehr optimistisch, dass das passt.

Kommentieren

Vermarktung: