12.09.2018

Elsdorf gelingt die Überraschung, Kantersiege für Hürth und Brühl

Kreispokal Rhein-Erft: Drei Halbfinalisten stehen seit gestern Abend fest

Der SC Elsdorf lag gegen den Bezirksligisten Blau-Weiss Kerpen seit der 3. Minute durch einen Treffer von Nils Coenen mit 0:1 zurück. Nach dem Seitenwechsel konnte Nouredine Zaanani per Doppelpack (1:1,57./ 2:1,74.) das Spiel drehen. Remo Statello erzielte kurz darauf bereits das vorentscheidende 3:1 (77.) für den noch ungeschlagenen Kreisliga A-Aufsteiger.

Durch diesen Sieg hat der SCE die Teilnahme am Endspieltag (3. Oktober in Habbelrath-Grefrath) bereits sicher. Zunächst wartet in der Vorschlussrunde aber der FC Hürth, der sich deutlich mit 1:8 beim Elsdorfer Ligarivalen SV Weiden durchsetzen konnte. Durch zwei Tore von Patrick Friesdorf (0:1,6./ 0:2,10.) und einen lupenreinen Hattrick von Yousef Keshta (0:3,14./ 0:4,16./ 0:5,19.) hatte der Mittelrheinligist bereits früh für klare Verhältnisse gesorgt. Kurz vor der Pause konnte Paul Rafalsky zwar den 1:5-Anschlusstreffer für die Löwen erzielen (45.), doch nach dem Seitenwechsel trieben Keshta (1:6,51./1:8,81.) und Friesdorf (1:7,68.) das Ergebnis weiter in die Höhe.


Ebenfalls im Halbfinale steht der SC Brühl, der klar beim FC Rheinsüd Köln gewann. Nach einem torlosen ersten Durchgang brach Yannik Schweizer mit dem 0:1 in der 73. Minute den Bann. Anschließend sorgte Tim Wilking per Doppelschlag (0:2,75./ 0:3,78.) innerhalb von nur drei Minuten für die Entscheidung. Der Schlusspunkt zum 0:4 war hingegen Justin Peter Halm in der 88. Minute vergönnt.

Auf ihren nächsten Gegner müssen die Schlossstädter allerdings noch warten. Dieser wird am morgigen Donnerstag im Duell der beiden Landesligisten Hilal Maroc Bergheim und GW Brauweiler ermittelt. Die Begegnung wird von RHEINKICK.TV aufgezeichnet und anschließend in Highlights präsentiert. 


Kommentieren

Vermarktung: