07.08.2018

Erfolgreiches Wochenende für Mittelrheinliga-Rückkehrer

Der FC Wegberg-Beeck erreichte im Kreispokal die zweite Runde und gewann erneut den Sommercup in Rurdorf.

Bild: Michael Schnieders

Auf dem Weg in den Mittelrheinpokal musste die Mannschaft von Trainer Friedel Henßen am Freitagabend zunächst beim A-Ligisten SG Katzem/Lövenich antreten. Dort brachte Sascha Tobor die Gäste nach 19 Minuten mit 0:1 in Führung. Diese konnte Armand Drevina noch vor der Pause ausbauen und per Strafstoß das 0:2 (37.) erzielen.

Nach dem Seitenwechsel traf Daniel Thelen per Heber zum überraschenden 1:2-Anschlusstreffer (52.). für den Aussenseiter. Neun Minuten später war FCWB-Keeper Niklas Aretz jedoch zur Stelle und wehrte einen gefährlichen Kopfball ab, verhinderte somit den Ausgleich. Für die endgültige Entscheidung sorgte somit erst Nils Kochan, der nach Vorarbeit von Norman Post zum 1:3-Endstand (78.) einschieben und seine Mannschaft ins Achtelfinale schießen konnte. Dort wartet als nächster Gegner der TuS Rheinland Dremmen. 

Bild: Michael Schnieders

Zwei Tage später standen die Beecker dann im Finale des 34. Sommercup in Rurdorf und konnten durch einen 2:1-Erfolg gegen Borussia Freialdenhoven zum siebten Mal (!) in Folge ihren Titel verteidigen. Vor 759 Zuschauern im Rurtalstadion hatte zunächst der ehemalige Beecker Mark Szymczewski den Mittelrheinliga-Kontrahenten kurz nach dem Seitenwechsel mit 0:1 in Front gebracht (51.).


Durch einen Doppelschlag innerhalb von nur 100 Sekunden konnten die Beecker das Spiel dann aber drehen. Nach einem verunglückten Rückpass hatte zunächst Shpend Hasani wenig Probleme, um zum 1:1 auszugleichen (72.). Anschließend traf Danny Fäuster nach einer Ecke zum 2:1-Siegtreffer für Wegberg-Beeck. Zu diesem Zeitpunkt stand Freialdenhoven allerdings nur noch mit zehn Spielern auf dem Platz nachdem Alain N'goua in der 57. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte gesehen hatte und die Borussia somit über eine halbe Stunde in Unterzahl spielen musste.

Das Endspiel hatte die Mannschaft von Teamchef Friedel Henßen zuvor durch einen 3:0-Halbfinalerfolg gegen den Landesligisten Union Schafhausen erreicht. Shpend Hasani per Freistoß zum 1:0 (17.), Marius Müller zum 2:0 (21.) und erneut Hasani zum 3:0-Endstand (87.) waren die Torschützen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema