08.08.2018

Erster Mittelrheinliga-Absteiger steht fest

Der TSC Euskirchen wird für die kommende Saison keine Mannschaft melden.

Vor erst dreieinhalb Monaten feierte der ETSC noch einen der größen Erfolge der Vereinsgeschichte und schied erst im Halbfinale des Mittelrheinpokals gegen Alemannia Aachen aus (0:2, → VIDEO-Spielbericht). Auch die vergangenen Saison wurde mit einem 1:7-Erfolg beim Siegburger SV auf einem guten achten Platz abgeschlossen. 

Doch bereits kurz darauf deutete sich an, dass es für den Verein kommende Spielzeit schwierig werden könnte. Aufgrund des Rückzugs von Hauptsponsor "Tiroler Nussöl" war die finanzielle Zukunft unklar. Fast alle Spieler verließen den Club in Richtung, vor allem in Richtung anderer Mittelrheinligisten. Auch Trainer Frank Molderings – mittlerweile beim GKSC Hürth in der Verantwortung - beendete seine Tätigkeit in Euskirchen


Dennoch versuchten die Verantwortlichen bis zuletzt alles, um einen neuen Geldgeber zu finden. Vergeblich, denn vor wenigen Tagen erteilte auch der letzte potenzielle Sponsor dem ETSC eine Absage. Mit der jetzt getroffenen Entscheidung, für die neue Spielzeit keine Mannschaft zu melden, steht die Mannschaft als erster Absteiger aus der Mittelrheinliga fest. In der kommenden Saison will der Verein dann in der Landesliga einen Neuanfang starten.

Der Euskirchener TSC war 2010 in die Belegtage des FVM aufgestiegen und hatte diese seitdem bis auf eine Ausnahme immer auf einem einstelligen Tabellenplatz abgeschlossen, wurde einmal 2012/13 sogar Vizemeister hinter dem FC Hennef.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken