23.10.2018

FVE gibt sich keine Blöße

Mittelrheinpokal: Endenich konnte sich gegen den 1. FC Heinsberg-Lieck mit 4:1 (2:0) durchsetzen.

Bild: Fuppes muss dreckig bleiben

Vor etwa 100 Zuschauern auf der Bonner Bezirkssportanlage West brachte Julian Krebel die Gastgeber nach einer halben Stunde im Anschluss an eine Ecke mit 1:0 in Führung (30.). Diese konnte Leonardo Dos Santos anschließend noch vor der Pause ausbauen (2:0, 36.).

Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste zunächst zum Anschluss treffen. Maurice Gippert war es, der einen Konter zum 2:1 abschloss (61.). Die Hoffnung auf mehr währte jedoch nur drei Minuten, denn dann stellte Dos Santos mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her (3:1,64.).

Für den 4:1-Schlusspunkt sorgte derweil der grade erst eingewechselte Neuzugang Philipp Fritzen in der 72. Minute. Somit konnte der FV Bonn-Endenich problemlos die 2. Runde des Mittelrheinpokals erreichen und ein positives Fazit zum Spiel ziehen: „Verdienter Sieg, schönes Wetter, angenehme Gäste-Fans“, so die offizielle Mitteilung des Landesligisten.

Auf diesen wartet bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr der VfL Rheinbach im Nachholspiel. Der 1. FC Heinsberg-Lieck ist in der Bezirksliga Staffel 4 unterdessen am Donnerstag im Derby beim TuS Rheinland Dremmen gefordert.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FV Bonn-Endenich

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

1. FC Heinsberg-Lieck

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)