15.04.2019

Gebrauchter Tag für Kaiserstädter

Regionalliga West: Der SV Lippstadt 08 schlug TSV Alemannia Aachen mit 3:0 (1:0)

Trotz eines satten tabellarischen Vorsprungs auf SV Lippstadt 08 hatte der TSV Alemannia Aachen klar das Nachsehen und verlor mit 0:3. Gegen SV Lippstadt 08 setzte es für den TSV Alemannia Aachen eine ungeahnte Pleite. Die Alemannia war beim 1:0 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

1.140 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für SV Lippstadt 08 schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Fabian Lübbers zum 1:0. Der TSV Alemannia Aachen glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Martin Ulankiewicz (Oberhausen) beide Teams mit der knappen Führung für Lippstadt 08 in die Kabinen. 


Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Gerrit Kaiser, der in der 52. Minute zum 2:0 für SVL traf. Benjamin Klingen legte in der 90. Minute zum 3:0 für die Heimmannschaft nach. Am Schluss fuhr SV Lippstadt 08 gegen die Alemannia auf eigenem Platz einen Sieg ein.

SV Lippstadt 08 beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg. Im Tableau hatte der Sieg von Lippstadt 08 keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz elf.

Durch diese Niederlage fiel der TSV Alemannia Aachen in der Tabelle auf Platz fünf zurück. SV Lippstadt 08 tritt am Mittwoch, den 17.04.2019, um 19:30 Uhr, beim Bonner SC an. Einen Tag später (19:30 Uhr) empfängt der TSV Alemannia Aachen den SC Verl.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema