12.05.2019

Germania will Serie ausbauen

Landesliga - Staffel 2: FC Germania Teveren – FC Union Schafhausen (Sonntag, 18:00 Uhr)

FC Union Schafhausen will beim FC Germania Teveren die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Der FC Germania Teveren tritt mit breiter Brust an, wurde doch Hilal-Maroc Bergheim zuletzt mit 2:0 besiegt. Zuletzt musste sich FC Union Schafhausen dagegen geschlagen geben, als man gegen den BC Viktoria Glesch/Paffendorf die sechste Saisonniederlage kassierte. Beide Teams gingen im Hinspiel mit einer Nullnummer auseinander. Hoffentlich haben die Zuschauer diesmal mehr Gründe zum Jubeln.

Der FC Germania Teveren ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte. Bisher verbuchte das Heimteam zwölfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen vier Unentschieden und acht Niederlagen. Teveren belegt mit 40 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Trendkurve des Germania geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang sieben, mittlerweile hat man Platz drei der Rückrundentabelle inne.

In den letzten Partien hatte FC Union Schafhausen kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus. Der Gast rangiert mit 40 Zählern auf dem sechsten Platz des Tableaus. Die Hintermannschaft von FC Union Schafhausen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des FC Germania Teveren mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Die bisherigen Gastauftritte brachten Schafhausen Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Teveren? Mit dem FC Germania Teveren spielt FC Union Schafhausen gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Kommentieren