31.05.2018

Große Ehre für Kölner Schiedsrichter

Ivan Mrkalj pfeift bei der CONIFA-Weltfußballmeisterschaft 2018, darunter auch das Eröffnungsspiel.

Bild: Ben Horn

Normalerweise ist der 23-Jährige als Unparteiischer in der Mittelrheinliga im Einsatz. Doch ab heute kommt ein weiteres interessantes Kapitel in Mrkaljs Schiedsrichter-Laufbahn hinzu, denn der Kölner wird erstmals ein Länderspiel leiten, wenn auch kein offiziell vom Weltverband anerkanntes. Denn bei der CONIFA-WM handelt es sich um das internationale Fußballturnier für Staaten, Minderheiten, staatenlose Völker und Regionen, die nicht Mitglied der FIFA sind. 

Mrkalj, der seit 2008 als Schiedsrichter aktiv ist, kommt dabei sogar kommt die große Ehre zu Teil, das heutige Eröffnungsspiel zwischen Ellan Vannin und Kaskadien zu pfeifen. Weitere illustre Teilnehmer des Turniers, das in London ausgetragen wird, sind unter anderem Abchasien, Nordzypern und Tibet.

Zustande kam der Kontakt zwischen dem Unparteiischen vom DJK Viktoria Buchheim und dem Verband CONIFA über einen Schiedsrichter-Austausch mit Malta, an dem Mrkalj teilnahm und auf der Mittelmeerinsel Profispiele leitete: „Ich wurde daraufhin von der COF (Confederacion of Football) über Online-Kanäle angefragt, ob ich Zeit und Lust hätte, weil sie noch auf der Suche nach einem Oberliga-Schiedsrichter waren, der auch gut englisch spricht.“

Nachdem alles noch offiziell über den DFB abgesegnet wurde, stand einer Teilnahme des Kölner Referees somit nichts mehr im Wege: „Ich bin sehr gespannt auf das Turnier und auf die neuen Erfahrungen“ freut sich der junge Schiedsrichter nun auf seinen ersten Einsatz. Dieser kann unter folgendem Link ab heute 13 Uhr LIVE per Stream verfolgt werden: https://mycujoo.tv/video/conifa

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema