11.05.2019

Hat Alemannia die Niederlage verarbeitet?

Regionalliga West: TSV Alemannia Aachen – Bonner SC (Samstag, 14:00 Uhr)

Der Bonner SC will beim TSV Alemannia Aachen die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Der TSV Alemannia Aachen musste sich am letzten Spieltag gegen die Borussia Mönchengladbach II mit 3:4 geschlagen geben. Am vergangenen Freitag ging auch der Bonner SC leer aus – 0:2 gegen Wuppertaler SV. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 1:1.

Kurz vor Saisonende steht der TSV Alemannia Aachen mit 49 Punkten auf Platz sechs. Die Heimmannschaft verbuchte 13 Siege, zehn Unentschieden und neun Niederlagen auf der Habenseite.

Wer den Bonner SC als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 68 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Bei einem Ertrag von bisher erst 15 Zählern ist die Auswärtsbilanz des Gastes verbesserungswürdig. Bonn befindet sich am 33. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Jedoch rangiert man über dem ominösen Strich. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem BSC auch nur ein Sieg in fünf Partien. Nach 32 absolvierten Begegnungen stehen für den Bonner SC zehn Siege, sieben Unentschieden und 15 Niederlagen auf dem Konto. Gegen den TSV Alemannia Aachen rechnet sich der Bonner SC insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die Alemannia leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema