Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Landesliga - Staffel 2: SV Eintracht Verlautenheide – BC Viktoria Glesch/Paffendorf (Sonntag, 15:00 Uhr)

12. April 2019, 00:53 Uhr

Der SV Eintracht Verlautenheide will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den BC Viktoria Glesch/Paffendorf punkten. Zuletzt holte der SV Eintracht Verlautenheide einen Dreier gegen den SV Schwarz-Weiß Nierfeld (3:1). Letzte Woche siegte der BC Viktoria Glesch/Paffendorf gegen den FC Inde Hahn mit 5:0. Somit belegt Glesch/Paffendorf mit 32 Punkten den achten Tabellenplatz. Tore waren zwischen beiden Mannschaften im Hinspiel Mangelware (0:0), nun hoffen die Fans auf „Offensivkost“.

Die letzten Resultate des SV Eintracht Verlautenheide konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien. Die Saison der Heimmannschaft verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der Aufsteiger sieben Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen verbucht. Verlautenheide findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn.

Zuletzt lief es erfreulich für den BC Viktoria Glesch/Paffendorf, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Zehn Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Trumpft der SV Eintracht Verlautenheide auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-3-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem BC Viktoria Glesch/Paffendorf (2-0-6) eingeräumt. Vor allem die Offensivabteilung von Glesch/Paffendorf muss Verlautenheide in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Gegen den BC Viktoria Glesch/Paffendorf rechnet sich der SV Eintracht Verlautenheide insgeheim etwas aus – gleichwohl geht Glesch/Paffendorf leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren