26.02.2019

Höhenberger bauen Tabellenführung weiter aus

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – FC Viktoria Köln, 0:2 (0:0)

Am Samstag verbuchte der FC Viktoria Köln einen 2:0-Erfolg gegen den SC Wiedenbrück 2000. Der FC Viktoria Köln ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 3:0 gesiegt.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Albert Bunjaku, der in der 56. Minute zum 1:0 für den FC Viktoria Köln traf. Der Treffer von Steffen Lang in der 58. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. In der 77. Minute zeigte Schiedsrichter Domnick (Duisburg) Robin Twyrdy des SC Wiedenbrück 2000 die Rote Karte. Schlussendlich reklamierte Viktoria einen Sieg in der Fremde für sich und wies Wiedenbrück mit 2:0 in die Schranken.

Der dürftige Ertrag der vergangenen Spiele hat Auswirkungen auf die Tabelle, in welcher der SC Wiedenbrück 2000 aktuell nur Position 17 bekleidet. Die Defensive des Heimteams muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 39-mal war dies der Fall.

Der FC Viktoria Köln sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. In der Bilanz kommen noch sieben Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. Viktoria ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Regionalliga West. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der Viktoria stets gesorgt, mehr Tore als der FC Viktoria Köln (42) markierte nämlich niemand in der Regionalliga West.

Als Nächstes steht für den SC Wiedenbrück 2000 eine Auswärtsaufgabe an. Am 09.03.2019 (14:00 Uhr) geht es gegen die SG Wattenscheid 09. Der FC Viktoria Köln empfängt am selben Tag die Reserve von Fortuna Düsseldorf.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema