11.07.2018

Höhenberger bleiben vom Verletzungspech verfolgt

Viktoria Köln muss längere Zeit ohne Simon Handle auskommen.

Bild: © Peter Ciper / Viktoria Köln

Der Offensivspieler zog sich im Trainingslager einen Bänderriss im Sprunggelenk zu wird somit vier bis sechs Wochen ausfallen. Vor Handle hatte sich bereits Nicolas Hebisch schwer verletzt und das Kreuzband gerissen (RHEINFUSSBALL berichtete). Immerhin wurde der Neuzugang aus Mannheim bereits erfolgreich operiert, sodass er mit dem langen Heilungsprozess nun beginnen kann. Der Viktoria vorerst fehlen wird darüber hinaus auch Felix Backszat, der mit einer Innenbanddehnung im Knie aus Aschersleben nach Köln zurückkehrte und etwa eine Woche pausieren muss.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema