01.12.2018

Höhenberger drehen Topspiel und bauen Tabellenführung aus

RL West: Viktoria Köln konnte gegen Borussia Dortmund II einen Rückstand noch in einen 3:1-Erfolg umwandeln.

Vor 1314 Zuschauern konnte die Gäste zunächst nach 25 Minuten in Führung gehen. Herbert Bockhorn war es, der aus halbrechter Position mit Hilfe des Innenpfostens zum 0:1 ins Tor traf. Die Gastgeber antworten jedoch noch vor dem Seitenwechsel per Doppelpack von Felix Backszat. 

Zunächst wurde der Kölner im Dortmunder Strafraum von BVB-Profi Sebastian Rode gefoult, trat selbst aus Elfmetern an und traf zum 1:1-Ausgleich (34.). Dann, nur fünf Minuten später war es erneut „Backa“ einen Fehler im Dortmunder Spielaufbau ausnutzen, plötzlich frei vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchen und zur 2:1-Pausenführung treffen konnte (39.).

Für die Entscheidung zu Gunsten des Spitzenreiters sorgte schließlich Albert Bunjaku, der seinen eigenen Treffer zuvor eingeleitet hatte. Auf Vorlage des Schweiz-Kosovaren scheiterte der eingewechselte Timm Golley zunächst an U23-Keeper Eric Oelschlägel, doch anschließend war Bunjaku zur Stelle und traf in der 71. Minute zum 3:1-Endstand.

Durch den ersten Sieg nach drei Remis hintereinander baut Viktoria Köln seine Tabellenführung auf acht Zähler Vorsprung zum neuen Zweiten Rot-Weiß Oberhausen (schlug bereits gestern Borussia Mönchengladbach II) aus. Nächster Gegner ist bereits am kommenden Freitag der Bonner SC.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema