13.11.2018

Höhenberger holen Remis – dank Derflinger

Regionalliga West: Borussia Mönchengladbach II und FC Viktoria Köln trennten sich 1:1 (1:0)

Bild: Heiko van der Velden / www.amafuma.de

Die Zweitvertretung der Borussia Mönchengladbach und der FC Viktoria Köln verließen den Platz beim Endstand von 1:1. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Viktoria gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass die Viktoria der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Während bei Mönchengladbach II diesmal Benes für Pazurek begann, standen beim FC Viktoria Köln Wimmer, Willers und Bunjaku statt Baumgärtel, Backszat und Gottschling in der Startelf. 380 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für BMG II schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Aaron Herzog zum 1:0. Viktoria glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Ernst (Schwerte) beide Teams mit der knappen Führung für die Borussia Mönchengladbach II in die Kabinen. 


Zum Seitenwechsel ersetzte Louis Jordan Beyer von Mönchengladbach II seinen Teamkameraden Andreas Poulsen. In der 64. Minute erzielte Christian Derflinger das 1:1 für die Viktoria. Die Schlussphase musste BMG II ohne Mandela Egbo bestreiten, der in der 70. Minute mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt wurde. Am Ende trennten sich das Heimteam und der FC Viktoria Köln schiedlich-friedlich.

Die Borussia Mönchengladbach II baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Mönchengladbach II geht mit nun 28 Zählern auf Platz fünf in die Winterpause.

Mit beeindruckenden 34 Treffern stellt Viktoria den besten Angriff der Regionalliga West, jedoch kam dieser gegen BMG II nicht voll zum Zug. Zehn Spiele ist es her, dass die Viktoria zuletzt eine Niederlage kassierte. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den ersten Platz in der Tabelle ein. Am kommenden Samstag trifft die Borussia Mönchengladbach II auf die SG Wattenscheid 09 (14:00 Uhr), der FC Viktoria Köln reist tags zuvor zum TSV Alemannia Aachen (19:30 Uhr).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema