24.03.2019

Höhenberger nur mit torlosem Remis

Regionalliga West: Der FC Viktoria Köln und Wuppertaler SV trennten sich 0:0

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich der FC Viktoria Köln und Wuppertaler SV mit 0:0. Der vermeintlich leichte Gegner war Wuppertaler SV mitnichten. Der Gast kam gegen den FC Viktoria Köln zu einem achtbaren Remis. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 die Punkte geteilt.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In der 64. Minute stellte der FC Viktoria Köln personell um: Per Doppelwechsel kamen Christian Derflinger und Sven Kreyer auf den Platz und ersetzten Sebastian Wimmer und Patrick Koronkiewicz. Beim Abpfiff durch Schiedsrichter Visse (Recke) stand es zwischen dem Gastgeber und Wuppertaler SV pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Nach 26 absolvierten Begegnungen nimmt der FC Viktoria Köln den ersten Platz in der Tabelle ein. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von Viktoria ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 24 Gegentore zugelassen hat.

Wuppertaler SV bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz acht. In den letzten fünf Partien ließ WSV zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. Als Nächstes steht für den FC Viktoria Köln eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen 1. FC Kaan-Marienborn. Wuppertaler SV empfängt parallel die SG Wattenscheid 09.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema