08.05.2019

Höhenberger nur Remis vor eigenem Publikum

Regionalliga West: FC Viktoria Köln – SC Verl, 1:1 (1:0)

Das Spiel zwischen dem FC Viktoria Köln und dem SC Verl endete 1:1. Der SC Verl erwies sich gegen den FC Viktoria Köln als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Das Hinspiel auf dem Platz von Verl war mit einem 3:2-Sieg zugunsten von Viktoria geendet.

Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Stefano Maier vor 942 Zuschauern erfolgreich war. Der FC Viktoria Köln hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Beim SC Verl kam zu Beginn der zweiten Hälfte Luis Klante für Robin Brüseke in die Partie. Aygün Yildirim versenkte den Ball in der 71. Minute im Netz von Viktoria. In der 81. Minute stellte der Gastgeber personell um: Per Doppelwechsel kamen Sascha Eichmeier und Patrick Koronkiewicz auf den Platz und ersetzten Kevin Holzweiler und Simon Handle. Mit dem Abpfiff von Maibaum (Hagen) trennten sich der Ligaprimus und Verl remis.

Der FC Viktoria Köln ist seit vier Spielen unbezwungen. Der Defensivverbund von Viktoria steht nahezu felsenfest. Erst 28-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Der SC Verl musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der Gast in der Tabelle auf Platz zehn. Kommende Woche tritt der FC Viktoria Köln bei SV Straelen an (Samstag, 14:00 Uhr), parallel genießt der SC Verl Heimrecht gegen die SG Wattenscheid 09.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften