15.10.2018

Junge Geißböcke bleiben erfolglos

Die FC-U21 unterlag gegen Rot-Weiss Oberhausen mit 0:3 (0:1).

Bild: Herbert Bahn / RWO

Vor 800 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wenigen Torchancen beiden Seiten. Für die Kölner Zweitvertretung verpassten Paul Maurer aus spitzem Winkel und Marius Laux per Freistoß den möglichen Führungstreffer. 

Die erste vielversprechende Möglichkeit von RWO konnte derweil Cihan Özkara für sich verbuchen, als er nach einer halben Stunde aus der Drehung heraus abzog und nur knapp das U21-Gehäuse verfehlte. Erfolgreicher war sieben Minuten später Maik Odenthal, der nach Vorarbeit von Patrick Bauder aus halblinker Position zur 0:1-Pausenführung traf (37.).


Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen. Nach einer Flanke von Dominik Reinert war es erneut Bauder, der diesmal per Kopf auf 0:2 erhöhte (48.). Überhaupt war Oberhausen im zweiten Durchgang präsenter und konnte schließlich in der 81. Minute durch das 0:3 von Yassin Ben Balla für die endgültige Entscheidung sorgen. Diese hatte kurz zuvor noch Christian März, dessen Schuss geblockt wurde, verpasst.

Die FC-U21 bleibt damit auch nach dem 13. Saisonspiel sieglos und mit weiterhin nur sechs Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Mittlerweile ist der Abstand zum rettenden Ufer bereits auf ebenfalls sechs Zähler angewachsen.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema