02.04.2019

Junge Geißböcke verlassen Abstiegsplätze

RL West: Die FC-U21 schlug die BVB-U23 mit 2:0 (2:0) und fuhr damit bereits ihren vierten Sieg in Folge ein.

Bild: Heiko van der Velden / www.amafuma.de

Vor 1111 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion erwischten die Gastgeber einen optimalen Start und gingen bereits nach fünf Minuten durch einen verwandelten Freistoß von Chris Führich – nach Foul an Adrian Szöke - mit 1:0 in Führung. Kurz darauf verpasste auf der Gegenseite Luca Kilian per Kopf den Ausgleich.

In der Folge hatte die Kölner Zweitvertretung jedoch mehr vom Spiel und kam zu weiteren Chancen durch Marius Laux und Führich. Erfolgreich war jedoch erst Kapitän Roman Prokoph, der beim 2:0 (36.) davon profitierte, dass BVB-Keeper Eric Oelschlägel einen scharfe Hereingabe von Ismail Jakobs nur abklatschen lassen konnte.

Auch in der Folge besaßen die jungen Geißböcke die besseren Möglichkeiten, doch mit zunehmender Spielzeit kamen die Gäste nochmal und bekamen in der 82. Minute einen Strafstoß zugesprochen, mit dem der eingewechselte Gianluca Rizzo allerdings an U21-Schlussmann Jan-Christoph Bartels scheiterte, der seiner Mannschaft damit auch endgültig den Sieg festhielt. 


Durch diesen konnte der 1. FC Köln II erstmals seit dem dritten Spieltag einen Abstiegsplatz verlassen und sich auf Rang 14 verbessern. Dementsprechend zufrieden war auch U21-Trainer André Pawlak: „Es ist beeindruckend, was unsere Jungs in den letzten Wochen im Abstiegskampf leisten. Wir haben wieder kein Tor kassiert und waren vorne stets gefährlich. Ich bin überzeugt von dieser Mannschaft und davon, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden.“


Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema