08.05.2019

Kaiserstädter verlieren torreiches Duell

Regionalliga West: TSV Alemannia Aachen – Borussia Mönchengladbach II, 3:4 (0:2)

Im Spiel des TSV Alemannia Aachen gegen die Zweitvertretung der Borussia Mönchengladbach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 4:3 zugunsten des Gastes. Die Borussia Mönchengladbach II wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: Mönchengladbach II hatte mit 2:1 die Oberhand behalten.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 4.400 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Giuseppe Pisano war es, der in der dritten Minute zur Stelle war. Torben Müsel schoss die Kugel zum 2:0 für die Borussia Mönchengladbach II über die Linie (17.). Bis Schiedsrichter Dardenne (Nettersheim) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. 


Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 46. Minute versenkte Kai-David Bösing den Ball im Tor von Mönchengladbach II und verkürzte damit den Rückstand auf 1:2. Dimitry Imbongo Boele schockte BMG II und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den TSV Alemannia Aachen (47./79.). Für die Alemannia nahm das Match in der Schlussphase eine bittere Wende. Justin Steinkötter und Markus Pazurek drehten den Spielstand (81./90.) und sicherten der Borussia Mönchengladbach II einen Last-Minute-Sieg. Am Ende schlug Mönchengladbach II den TSV auswärts.

Durch diese Niederlage fiel der TSV Alemannia Aachen in der Tabelle auf Platz sechs zurück.

Trotz des Sieges bleibt die Borussia Mönchengladbach II auf Platz vier. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der Mönchengladbach II ungeschlagen ist. Weiter geht es für den TSV Alemannia Aachen am kommenden Samstag daheim gegen den Bonner SC. Für die Borussia Mönchengladbach II steht am gleichen Tag ein Duell mit der Reserve von Borussia Dortmund an.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema