09.09.2018

Kantersieg im Aufsteigerduell

BZL 3: Rot-Weiss Merl kassierte gegen den TuS Buisdorf eine 0:7-Klatsche.

Vor rund 100 Zuschauern erwischten die Gäste einen Traumstart und gingen bereits in der ersten Minute durch ein Eigentor von Merls Marcel Michael Klos mit 0:1 in Führung. Nur vier Minuten später konnte Max Müller diese bereits dauf 0:2 ausbauen (5.). Anschließend war es Lukas Rundel, der das Ergebnis mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von nur 19 Minuten noch vor der Pause in die Höhe trieb (0:3,11./ 0:4,26./ 0:5,30.).

Nach dem Seitenwechsel durfte sich auch Max Müller noch zweimal in die Torschützenliste eintragen, machte sechs Minuten nach Wiederanpfiff das halbe Dutzend voll (0:5,51.) und sorgte schließlich auch in der 65. Minute für den 0:7-Endstand. Dieser bescherte der Mannschaft von Marco Bäumer den ersten Bezirksliga-Sieg seit 24 Jahren. Dementsprechend zufrieden war dann auch der Trainer: „Wir haben über 90 Minuten eine hochkonzentrierte Leistung abgerufen und das Ergebnis geht auch in der Höhe völlig in Ordnung“.

Die drei Zähler katapultieren den TuS in der Tabelle auf Platz neun, nachdem man zuvor ein Unentschieden und eine Niederlage eingesammelt hatte. RW Merl bleibt trotz der Niederlage mit drei Punkten noch über dem Strich und tritt kommende Woche beim Bröltaler SC an (Sonntag, 15:15 Uhr). Am gleichen Tag genießt Buisdorf Heimrecht gegen den SV Wachtberg. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Rot-Weiss Merl

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuS Buisdorf

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)