13.06.2018

Keine Einigung: Abwehrspieler verlässt Rheinlöwen!

Nach nur einem Jahr werden der Bonner SC und Sebastian Spinrath wieder getrennte Wege gehen. Drei andere Akteure verlängerten hingegen ihre Verträge.

Spinrath (2.v.r.) verletzte sich im vorletzten Saisonspiel / Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Der 25-Jährige kam vor der Saison vom SC Wiedenbrück an den Rhein und absolvierte bis zur seiner Schulterverletzung beim vorletzten Saisonspiel in Wattenscheid alle Pflichtspiele, erzielte dabei drei Tore für die Rheinlöwen. „Wir konnten uns leider nicht auf einen Vertrag einigen. Die Vorstellungen lagen einfach zu weit auseinander. Wir wünschen Sebastian eine schnelle Genesung und alles Gute für seine sportliche und private Zukunft“ so BSC-Sportdirektor Thomas Schmitz.

Bild: Boris Hempel,rheinzoom.photo

Ihre Kontrakte ausgeweitet haben hingegen Nico Perrey, David Bors (Bild, 2.v.r.) und Martin Michel. Innenverteidiger Perrey (28 Pflichtspiele, zwei Treffer) und Stürmer Bors (30 / 7) unterschrieben jeweils für ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2019. Torhüter Michel geht mit den Rheinlöwen bereits in die elfte Saison nachdem er 2005 aus der JSG Beuel zum BSC gekommen war. In der Spielzeit 2012/2013 hatte er zwischenzeitlich ein kurzes Gastspiel beim SC Idar-Oberstein. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken