03.05.2019

Kellerkinder unter sich

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – TV Herkenrath 09 (Samstag, 14:00 Uhr)

Der TV Herkenrath 09 will beim SC Wiedenbrück 2000 die schwarze Serie von sechs Niederlagen beenden. Jüngst brachte der 1. FC Köln U21 dem SC Wiedenbrück 2000 die 14. Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Der TV Herkenrath 09 zog gegen 1. FC Kaan-Marienborn am letzten Spieltag mit 0:4 den Kürzeren. Herkenrath hat sich Wiedergutmachung vorgenommen. In der Hinrunde unterlag der Gast gegen Wiedenbrück sang- und klanglos mit 1:6.

Im Angriff brachte der SC Wiedenbrück 2000 deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 34 geschossenen Treffern erkennen lässt. Die Heimmannschaft befindet sich nach 31 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller.

Auf fremden Plätzen läuft es für den TV Herkenrath 09 bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere fünf Zähler. Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der Tabellenletzte. Man kassierte bereits 86 Tore gegen sich. Im Angriff von Herkenrath herrscht Flaute. Erst 31-mal brachte der TVH den Ball im gegnerischen Tor unter. Mit dem Gewinnen tat sich der TV Herkenrath 09 zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Nach 31 Spielen verbucht Herkenrath drei Siege, vier Unentschieden und 24 Niederlagen auf der Habenseite. Kurz vor Saisonende steht der TVH mit 13 Punkten auf Platz 18.

Offenbar teilte der SC Wiedenbrück 2000 gerne aus. 68 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis. Gegen den SC Wiedenbrück 2000 rechnet sich der TV Herkenrath 09 insgeheim etwas aus – gleichwohl geht Wiedenbrück leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema