24.04.2019

Landesliga-Trainer beendet Tätigkeit

Der SC Fortuna Köln II und Tilman Waegner gehen zum Saisonende getrennte Wege.

Bild: Fortuna Köln

Am Dienstagabend teilte der 40-Jährige seiner Mannschaft in der Kabine persönlich mit, dass er im Sommer aus diversen Gründen aufhören wird. Zum einen sei für ihn derzeit die Doppel-Belastung Beruf und Trainerjob zu stark, zum anderen würde er gerne wieder mehr Zeit mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern an den Wochenenden verbringen.

„Tilman war in den eineinhalb Jahren hier sportlich sehr erfolgreich. Er hat uns in einer schwierigen Situation übernommen und wieder in ruhigeres Fahrwasser geführt. Ich hoffe, dass wir nun die Saison gemeinsam positiv mit einer sehr guten Platzierung abschließen können“, sagt Fortunas U23-Teammanager Stefan Kleefisch. 


Tilman Wagner übernahm die Mannschaft im Winter 2017 in akuter Abstiegsgefahr. Mit 30 Punkten waren die Südstädter dann zusammen mit Aufsteiger Deutz 05 die beste Mannschaft in der Rückrunde. Und in dieser Spielzeit ist die Reserve des Drittligisten als Dritter der Landesliga 1 ebenfalls in einer sehr guten Position. 

Vor seiner Zeit beim Südstadt-Club stand der Übungsleiter zweieinhalb beim SC Brühl in der Verantwortung. Wer nun sein Nachfolger bei der Fortuna-Zweitvertretung wird, ist noch unklar. 

Kommentieren