05.12.2018

Last-Minute-Erfolg von schwerer Verletzung überschattet

KL C4: Germania Geyen II unterlag dem SC Elsdorf II mit 2:4 (0:1).

Bild: Heinz-Peter Jülich / SC 08 Elsdorf

Das Duell der beiden Zweitvertretungen war grade einmal vier Minuten als, als sich mit Tobias Klose ein Akteur der Gastgeber so schwer verletzte, dass der Notarzt kommen und ihm ein Schmerzmittel verabreichen musste. Nach erster Diagnose hatte sich der Stürmer die Kniescheibe so verdreht, dass sie rausgesprungen und die Patellasehne gerissen war. Anschließend wurde der 28-Jährige zur weiteren Kontrolle ins Krankenhaus gebracht und das Spiel nach Zustimmung der beiden Spielführern wieder angepfiffen.

Geyen fand zunächst besser wieder ins Spiel und machte Druck. Umso überraschender fiel in der 32. Minute der Führungstreffer für die Gäste, als Dennis Höschler den zu weit aufgerückten Germania-Keeper Andreas Köll aus rund 25 Metern per Lupfer zum 0:1 überwinden konnte.


Die Hausherren zeigten sich davon jedoch nicht geschockt, erarbeiteten sich nach dem Seitenwechsel ein Chancenplus und konnten schließlich durch Pascal Kirchmeyer den 1:1-Ausgleich erzielen (56.). Anschließend war es Emmanuel Adjei Danso, der eine Unordnung in der Gäste-Defensive ausnutzen und das Spiel sogar drehen konnte (2:1,69.). 

In der Folge entwickelte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe, obwohl die Germania mittlerweile verletzungsbedingt in Unterzahl agierte, da sie nicht mehr wechseln konnte. Und als Geyens Zweite dennoch dem dritten Tor näher schien, gelang Tim Burmeister in der 88. Minute der 2:2-Ausgleich. 

Mit der Punkteteilung gaben sich beide Teams jedoch nicht zufrieden und spielten auf Sieg. Diesen leitete schließlich Höschler ein, der nach einem Konter über mehrere Stationen seinen Doppelpack schnürte und zum 2:3 traf (91.). Für den 2:4-Endstand sorgte derweil Mourad Ait Meryem, der nach Kopfball-Vorlage von Höschler ins verwaiste Gehäuse traf, nachdem Geyens Schlussmann Köll mit nach vorne gegangen war.

„Ein Zittersieg vom Feinsten und aufgrund der schweren Verletzung wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Doch die Teams zeigten eine sehr gute Moral und wollten beide gewinnen“, so das ehrliche und faire Fazit von Elsdorfs Pressesprecher Heinz-Peter Jülich.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Germania Geyen II

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC 08 Elsdorf II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)