01.02.2019

Last-Minute-Transfers bei Rheinlöwen

Der Bonner SC hat am letzten Tag vor Schließung des Transferfensters noch drei neue Spieler unter Vertrag genommen.

Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Für die Offensive verpflichtete der BSC den Japaner Jukya Fujishima. Der 22-Jährige spielte zuvor bei Chukyo University und konnte in den Trainingseinheiten sowie den beiden Testspielen gegen RW Ahlen und dem 1. FC Monheim überzeugen.

Außerdem konnten sich die Blau-Roten noch mit zwei regionalliga-erfahrenen Defensivakteuren verstärken. Aus dem Nordosten wechselt Wael Karim vom BFC Dynamo an den Rhein. Der 22-Jährige Innenverteidiger kam in der Hinrunde auf 11 Pflichtspieleinsätze. Wael überzeugte wie Fujishima ebenfalls im Testspiel gegen Monheim und soll die vakante Position, die durch die schwere Verletzung von Kapitän Mario Weber entstanden war, besetzen.


Ebenfalls in der Abwehr beheimatet ist Koray Kacinoglu, der bis zum Sommer beim SV Rödinghausen unter Vertrag stand, zuvor auch schon für Wattenscheid 09 und die U21 des 1. FC Köln in der Regionalliga West spielte. Insgesamt kommt der 24-Jährige somit auf 118 Regionalligaspiele.

Kommentieren

Vermarktung: