05.06.2019

Neuaufbau beim Südstadt-Club in vollem Gange

Nachdem das Trainerteam komplettiert wurde, konnte Fortuna Köln auch die ersten Neuzugänge für die kommende Spielzeit in der Regionalliga West präsentieren.

Bild: Fortuna Köln

Thomas Stratos, der vergangene Woche als Nachfolger von Oliver Zapel (kehrte nach Großaspach zurück) präsentiert wurde, wird zukünftig von Zlatko Muhovic als Co- und Georg Koch als Torwart-Trainer unterstützt. „Mir war es wichtig ein Trainerteam zu haben, das versteht, was ich mache und dem ich vertraue. Wichtig war auch, dass die Trainer ihre Qualitäten und ihr Können in die Arbeit mit den Jungs einbringen können“, erläutert Stratos die Personalentscheidung.

Mit Muhovic holte Stratos einen alten Wegbegleiter und ehemaligen Spieler zu den Südstädtern, denn während Stratos in der Saison 2013/2014 beim SSV Jahn Regensburg an der Seitenlinie stand, gehörte der Mittelfeldakteur zum Kader. Zuletzt war der 28-Jährige selbst noch in der Regionalliga West für den SC Verl und SC Wiedenbrück am Ball.

Gleich 213 Erstliga- und 165 Zweitligaeinsätze sammelte derweil Koch während seiner aktiven Laufbahn, in der er unter anderem für Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld, den 1. FC Kaiserslautern und den MSV Duisburg am Ball war. In gleich 70 Spielen stand er dabei gemeinsam mit Thomas Stratos auf dem Platz. Nach seinem Karriereende zog es den 47-Jährigen für seine erste Torwarttrainer-Station nach Dubai, ehe schließlich sein Weg über die SG Sonnenhof Großaspach, den VfB Oldenburg und den FC Will 1900 (Schweiz) in die Kölner Südstadt führte.

„Zlatko war mein ehemaliger Spieler. Dort ist schon früh die Entscheidung gefallen, dass er einmal Co-Trainer wird und darauf haben wir auch hingearbeitet. Mit Georg habe ich lange zusammengespielt und wir haben uns einige Spiele gemeinsam angeschaut. Beide haben ein ähnliches Fußballdenken wie ich“, so Fortunas neuer Übungsleiter weiter.

Dieser hat nun vor allem die Aufgabe eine neue Mannschaft zusammenzustellen, die nach seinem Willen einen „offensiv ausgerichteten Fußball und oben mitspielen soll“. Für Stratos ein großer Reiz, um sich für ein Engagement bei der Fortuna zu entscheiden.

Bild: Fortuna Köln

In diesem Zusammenhang konnten die Südstädter nun mit Hamza Salman, Farid Abderrahmane und Felixe-Benedict Neuhäuser die ersten drei Neuzugänge verkünden. Während Salman (Bonner SC) und Abderrahmane (SV Babelsberg 03) zuletzt bereits Erfahrungen in der Regionalliga sammelten, stößt Neuhäuser direkt aus der U19 zur neuen ersten Mannschaft. 

Bild

Fortuna-Trainer Thomas Stratos: Neuaufbau mit Offensivfußball


Fortuna-Geschäftsführer Benjamin Bruns über den Neustart beim Südstadt-Club


Autor: Fabian Basdorf

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema