10.10.2018

Protestaktion gegen FC-Vorstand

In der Nacht vor der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln wurden im gesamten Stadtgebiet Banner aufgehängt, die sich gegen die Clubführung richten.

Unter anderem prankten an der Bahnstation des Stadions, in Nähe der Hohenzollernbrücke, an der Universität zu Köln, auf Höhe des Volgesanger Wegs in Junkersdorf, in der Hornstraße (siehe Bild!) und sogar am Geißbockheim Plakate mit einer eindeutigen Botschaft: „Vorstand raus!“.

Wer genau dahinter steckt, ist unklar. Vermutet wird allerdings, dass es sich um eine Aktion der Kölner Ultraszene handelt, die schon länger mit der Führung des 1. FC Köln auf Kriegsfuß steht. So ruft diese auf der heutigen Mitgliederversammlung (ab 18:30 Uhr in der LanxessArena) unter anderem dazu auf, einen Antrag des Vorstands abzulehnen und zwei Anträgen aus Reihen der Mitglieder (keine Kontrollfunktion für Angestellte des Vereins, keine Geschenke für die Ausübung von Mitgliedschaftsrechten) die Zustimmung zu erteilen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften