20.10.2018

Rheidt und Flittard im Aufsteigerduell

Landesliga - Staffel 1: FC Hertha Rheidt – SpVg. Flittard (Sonntag, 15:15 Uhr)

Die SpVg. Flittard will beim FC Hertha Rheidt die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Beim SV Schlebusch gab es für Rheidt am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:7-Niederlage. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Flittard ernüchternd. Gegen den SC Fortuna Köln II kassierte man eine 0:4-Niederlage.

Insbesondere an vorderster Front liegt bei der Hertha das Problem. Erst neun Treffer markierte die Heimmannschaft – kein Team der Landesliga - Staffel 1 ist schlechter. Der Aufsteiger muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der FC Hertha Rheidt nur einen Sieg zustande. Ein Sieg, drei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Rheidt bei. Derzeit belegt die Hertha den ersten Abstiegsplatz.

Wo bei der SpVg. der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die neun erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. In dieser Saison sammelte der Gast bisher vier Siege und kassierte vier Niederlagen. Mit zwölf Zählern aus acht Spielen steht die SpVg. Flittard momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Wie der vierte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich Flittard auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich die SpVg. für das Gastspiel beim FC Hertha Rheidt etwas ausrechnet. Auf dem Papier ist Rheidt zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Hertha Rheidt

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SpVg. Flittard

Noch keine Aufstellung angelegt.