15.04.2019

Rheinlöwen-Heimspiel bleibt ohne Tore

Regionalliga West: Der Bonner SC und SV Straelen trennten sich 0:0 (0:0)

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem Bonner SC und SV Straelen 0:0. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel war mit einem 2:0-Erfolg für SV Straelen geendet.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 77. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für David Bors spielte Daniel Somuah beim Bonner SC weiter. Beim Abpfiff durch Schiedsrichter Kopriwa (Luxemburg) stand es zwischen dem Gastgeber und SV Straelen pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim Bonner SC noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Bonn bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf.

Insbesondere an vorderster Front liegt bei SV Straelen das Problem. Erst 28 Treffer markierte der Gast – kein Team der Regionalliga West ist schlechter. SV Straelen wartet schon seit neun Spielen auf einen Sieg. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt SV Straelen den 14. Platz in der Tabelle ein. Am kommenden Mittwoch trifft der Bonner SC auf SV Lippstadt 08 (19:30 Uhr), SV Straelen reist tags darauf zur Reserve der Borussia Mönchengladbach (19:00 Uhr).

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften